Perrier-Jouët Champagner: die Erfinder des brut Champagners

Perrier-Jouët Champagner ist ein Champagner-Haus der Pernod-Ricard Gruppe, dessen Prestige-Champagner die Cuvée Belle Epoque ist. Der unverkennbare Jugendstil, der die einzigartige Dekoration der Flaschen bestimmt, geht mit dem unverkennbaren Geschmack der Perrier-Jouët Champagner Hand in Hand.

Perrier-Jouet Champagner online bestellen beim Weinversand Vinatis.

Die Geschichte des Hauses Perrier-Jouët Champagner

Perrier-Jouët Champagner wurde 1811 in Epernay von Pierre-Nicolas-Marie Perrier und seiner Frau Adele Jouët gegründet. Als eines der prestigeträchtigsten Häuser in der Champagne, exportierte Perrier- Jouët schon 1813 Wein nach Großbritannien und 1837 in die Vereinigten Staaten. Perrier-Jouët besitzt 266 Hektar Weinberge in der Champagne, wartet auf mit einer durchschnittlichen Champagner-Trauben-Bewertung von 95% und ist für seinen konsistenten Stil weltweit bekannt. Ende des 19. Jahrhunderts erlangten seine Cuvées den Ruf von Adel und Prestige, die sie sich bis heute erhalten haben. Perrier-Jouëts glamouröse "Cuvée Belle Epoque", die in den Vereinigten Staaten als Fleur de Champagne bekannt wurde, wurde 1969 zum ersten Mal gekeltert und ist einer der wichtigsten Prestige-Champagner. Die Flasche ist mit Emaille-Glasur aufgetragenen Anemonen, die 1900 von Emile Gallé kreiert wurden, dekoriert, wobei sie ihren Ruf sowohl ihrem Geschmack als auch ihrer herrlichen Verzierung schuldet.
Perrier Jouet Champagner ist nach wie vor ein Champagner mit Prestige und beliebt für erlesen Momente?

Das Perrier-Jouët Champagner-Haus: die Geschmacksnerven Napoleons getroffen

Perrier-Jouët Champagner blickt auf eine lange Tradition zurück. Im Jahre 1854 schrieb das Haus aus Epernay Geschichte, als es der Öffentlichkeit den ersten brut Champagner vorstellte. Diese ungesüßte Variante wurde in Großbritannien begeistert aufgenommen. Davon war aber auch seine königlichen Majestät Napoleon III wohl so begeistert, dass er sich eine Flasche zu einem Dinner in der Londoner Guildhall im Jahre 1855 mitgeben ließ. Bekannt ist das Haus aber auch, da die drei ältesten Champagner-Flaschen der Welt von ihm stammen. Eine davon wurde 2009 anlässlich einer Verkostung geöffnet.